HomeAngeboteLinksKontakt  
   

Gehirn
MindMapping
BrainLand
Mnemotechniken
Salsa
Entspannungsformen
 

Mind Mapping ®

Die Informationsflut der heutigen Zeit ist immer schwieriger zu verarbeiten. Hier sind Methoden der Informationsverarbeitung und Organisation gefragt, mit denen sich auch große Mengen an Daten und Zusammenhängen schnell und übersichtlich erfassen und bearbeiten lassen.

Die englischen Wissenschaftler Tony Buzan und Peter Russel entwickelten Anfang der 70er Jahre eine Arbeitstechnik, mit der Informationen schneller und effektiver verarbeitet werden können:

Mind Mapping® nennen sie ihre Technik, mit der man eine "geistige Landkarte" zu einem bestimmten Thema oder einer bestimmten Aufgabe erstellen kann. Mind Mapping® ist heute eine weltweit anerkannt Kreativitäts- und Managementtechnik. Sie ist gleichzeitig logisch und phantasiebetont. Denn beide Gehirnhälften werden angeregt und das Zusammenspiel wird trainiert. So wird die Gesamtkapazität des Gehirns viel besser genutzt.

Wie funktioniert Mind Mapping®?

  1. Das Thema wird als Kreis oder Ellipse in der Mitte des Blattes dargestellt.
  2. Die Hauptgedanken werden wie Äste um das zentrale Thema angeordnet.
  3. Die zu dem jeweiligen Hauptgedanken gehörenden fortführenden Gedanken werden wie dazugehörige Zweige eingezeichnet.
  4. Statt ausführlicher Formulierungen werden nur Substantive für die Kernaussagen verwendet.
  5. Formulierungen werden in Blockschrift geschrieben.
  6. Abhängigkeiten werden mit Pfeilen dargestellt, auch gerne farbig.
  7. Astgruppen zur Weiterbearbeitung z.B. in Projekten werden eingekreist.
  8. Einkreisungen oder einzelne Äste werden durch Nummerierung in eine Rangordnung gebracht. Das hilft bei der Aufgabenverteilung und bei der Weiterverarbeitung.
  9. Spontane Gedanken und Ideen, die nicht den zu den bereits vorhandenen Ästen passen, werden unter dem Ast "Sonstiges" gesammelt.
  10. Die Kombination von Symbolen und Schrift sorgen für Übersichtlichkeit und schnelle Dekodierung.

Die Vorteile des Mind Mapping® sind:

Schnelligkeit durch das einfache Aufzeichnen und Festhalten eigener und fremder Ideen. Dabei wird auch die sprachliche Präzision geschult.
Übersichtlichkeit durch die Hervorhebung von Wichtigkeit und Zusammenhängen. Diese werden so leichter erkannt.
Assoziativiät durch radiales Denken. Ausgehend von einem thematischen Mittelpunkt werden gedanklich und zeichnerisch Verknüpfungen dargestellt. Besonders wirkungsvoll bei Brainstorming und Problemlösungen beruflicher und privater Art.
Mehrschichtigkeit durch eine bessere Darstellungsmethode für komplexe Themen und Informationen.
Flexibilität durch die offene und jederzeit erweiterbare Art des Mind Maps. Sie können auch zu einem späteren Zeitpunkt ergänzt und vervollständigt .

Die Methode des Mind Mapping® wurde in Deutschland von Maria Beyer weitergeführt, mit Elementen aus dem NLP (neurolinguistsischen Programmieren) und der Typenkunde bereichert und erweitert. In Deutschland liegen die Markenrechte bei Maria Beyer, weltweit bei Tony Buzan.

Hinweis: Mind Mapping® darf nur von lizenzierten Trainern unterrichtet werden.

 
     
  © MindLoft 2009 | AGB | Impressum | Disclaimer